WK Roth-Haus Muri, 8. & 9. Juli 2019

10.07.2019

Bereits seit mehreren Jahren unterstützten die Betreuer der ZSO Oberfreiamt während einem 2-tägigen WK in den Sommerferienwochen das Roth-Haus Muri. Mit zusätzlichen Betreuern und Fahrzeugen werden den Bewohnern in ihren Ferien Ausflüge, sowie andere nicht alltägliche Höhepunkte ermöglicht, die ohne zusätzliche Helfer und Fahrzeuge nicht realisierbar wären.

So leisteten auch dieses Jahr am 8. und 9. Juli 2019 sechs Betreuer ihren WK im Roth-Haus in Muri. Während zweier Tage wurde den Bewohnern der WG1 und der WG3 in ihrer ersten Sommerferienwoche zwei etwas speziellere Ferientage geboten.

Schifffahrt auf dem Hallwilersee

Am Montag 8. Juli stand bereits am ersten WK-Tag ein echtes Highlight auf dem Programm - eine Schifffahrt auf dem Hallwilersee.

Nach dem Erledigen der Einkäufe für die beiden Wohngruppen und dem Bereitstellen der Fahrzeuge durch den Zivilschutz, ging es für die Wohngruppe 1 bereits kurz nach dem Mittag Richtung Meisterschwanden Delphin los. Auf der anschliessenden Hallwilersee-Rundfahrt konnten die Bewohner, die Mitarbeitenden des Roth-Hauses und die Betreuer des Zivilschutzes neben der schönen Aussicht auch ein Dessert auf dem Schiff geniessen.

Aufgrund der bestehenden Rahmenbedingungen führte die Wohngruppe 3 die Rundfahrt zeitversetzt durch, wobei die Betreuer des Zivilschutzes den Transport der Bewohner sowie deren Übergabe sicherstellen.

Gegen 17.00 Uhr waren schliesslich alle Bewohner und Betreuer wieder glücklich und zufrieden im Roth-Haus Muri und der erste WK Tag war bereits wieder Geschichte.

Grillfest

Am Dienstag 9. Juli, dem zweiten WK-Tag verwöhnten die Betreuer der ZSO Oberfreiamt die Bewohner des Roth-Hauses Muri mit kulinarischem. Am Morgen nach dem zusammenstellen des Menüplans galt es die Zutaten einzukaufen und zu verarbeiten, um den Bewohner am Nachmittag Grilladen, diverse feine Salate, sowie natürlich reichlich Dessert servieren zu können. Die Bewohnern genossen die feinen Speisen, die dank des Wetters, das mitgespielt hat, auch draussen bei angenehmen Temperaturen eingenommen werden konnten. Nach dem Aufräumen war auch der zweite und letzte WK-Tag bereits wieder vorüber.

Es bleibt der Rückblick auf einen gelungenen WK, einen WK der sowohl für die Bewohner des Roth-Hauses als auch den Betreuern des Zivilschutzes noch lange in guter Erinnerung bleiben dürfte.

© 2019 - zsooberfreiamt.ch - alle rechte vorbehalten