Bericht Gruppe 4 (Milkyway) - Kadertag, 15.11.19

Punkt 8.00 Uhr stand der ganze Kader der ZSO Oberfreiamt in der Zivilschutzanlage Letten Sins bereit zum Apell. Nach kurzer Orientierung über den Tagesverlauf wurde die Mannschaft in Gruppen eingeteilt. Jede Gruppe erhielt ein Tagesprogramm – es waren insgesamt 5 Posten zu absolvieren. Nach dem Fassen der Ausrüstung, Wasser, Handschuhe, Sanitätskiste ging es dem uns zugeteilten Fahrzeug auf zum ersten Posten.

Posten 1 – Oberrüti Forsthaus – 09.00
Gruppe 4, oder auch Milkyway startete sogleich mit hoher Pace. So waren wir bereits vor 9.00 Uhr bereit für den Einsatz vor Ort beim Forsthaus Oberrüti. Nach kurzer Wartezeit, traf dann auch der Postenverantwortliche, Marco Steinmann ein. Er kämpfte sich erfolgreich (war nicht komplett durchnässt) mit dem Fahrrad durch den Regen. Marco informierte, dass es einen kleinen Postenlauf zu absolvieren galt. Nachdem das allen klar war, war die Euphorie in der Gruppe deutlich spürbar, schliesslich liess das Wetter nicht zu wünschen übrig – es regnete. Mit einer Karte ausgerüstet machten wir uns auf die Suche nach den Posten. Bei jedem der fünf Posten war eine Frage vorzufinden, die zu beantworten war. Um uns das Finden der Antworten zu erschweren, wurden uns von Marco selbstverständlich sämtliche Mobiltelefone abgenommen. Nach rund 15 Minuten hatten wir alle Posten gefunden und unsere Antworten notiert.

Posten 2 – Rottenschwil Forsthaus – 10.00 Beim Posten 2 stand die Verpflegung im Vordergrund. Eine Feuerstelle musste errichtet werden. Holz suchen, Feuer entzünden, Suppe im Kessel vorbereiten, Pizzateig um Stecken wickeln und die Esswaren über dem Feuer backen, resp. Kochen. Nach gefühlt kurzer Zubereitungszeit und dem Aufräumen der Feuerstelle, durften wir die zubereiteten Speisen kosten. Die Suppe, sowie das Schlangenbrot schmeckten ausgezeichnet, so dass wir gestärkt zum nächsten Posten Richtung Affoltern am Albis aufbrechen konnten.

Posten 3 – Affoltern am Albis – 11.00
Gut in der Zeit, resp. eine halbe Stunde zu früh, trafen wir bei unserer Nachbars-ZSO in Affoltern am Albis ein. Hier galt es einen kleinen Ball durch einen ein Holzrahmen-Labyrinth zu führen. Manneskraft war hier nicht gefordert, viel mehr war Geschicklichkeit gefragt. Das Holzrahmen-Labyrinth war mit vier steuerbaren Luftkissen unterlegt. Der Ball war mit geschickter Ausrichtung des Holzrahmens, die via die Ansteuerung der Luftkissen gesteuert werden konnte, durch das Labyrinth zu führen. Trotz gefühlt guter Leistung war die durchschnittliche Bewertung doch eher enttäuschend. Egal weiter geht’s nach Otelfingen.

Posten 4 – Otelfingen – 12.45
Beim Posten 4 war nun Manneskraft gefragt, es galt mittels Habegger und Gurten einen 1,2 t schweren Container ca. einen Meter zu verschieben. Trotz schwacher Besetzung von Artgenossen der Gattung Pionier, meisterten wir den Auftrag schnell, ja sogar in rekordverdächtiger Zeit. Der Postenleiter war auf jeden Fall sehr zufrieden mit der von uns abgelieferten Arbeit.

Posten 5 – Wettingen – 14.00
Am Posten in Wettingen stand die Kartenlehre im Fokus. Ausgerüstet mit Karten und Lineale galt es verschiedene Aufgaben zu lösen, dabei ging es um Kartengrundkenntnisse, Sonderzeichen und natürlich um Koordinaten. Kurz und knapp, es hat Spass gemacht.

Posten 6 – Wohlen – 15.15
Am Posten in Wohlen kam das Kind im Manne zum Zug. Mit drei Wasserbecken, zwei Wasserpumpen und ein paar Schläuchen wurde Wasser verschoben und zwar ohne Energieverlust… eh Wasserverlust ;-) Insgesamt kommen wir als Gruppe zum Schluss – es war ein gelungener und kurzweiliger Tag. Wir sind gespannt auf den Abend.

 
 

Punkte Total

stars

Erreicht 9 von 10 Punkten. Gratuliere!

Punkte

Inhalt

Fotos

Übermittlung     

Kreativ-Foto

Tenu-Korrekt

Team

Gruppe    

Milky Way

Autor

Raphael Nietlispach

© 2019 - zsooberfreiamt.ch - alle rechte vorbehalten